DSC_0346-x-cl-pacha-mama-drum-Trommel_web

Die spirituelle Transformation

Wie Sie Ihre Verwandlung erfolgreich umsetzen
und eine neue Dimension erreichen

 

Transformation = Umwandlung, Umgestaltung, Umformung.

Transformation spielt eine große Rolle für uns, da wir Energiewesen sind und Energie ja bekanntlich nicht aufgebraucht oder ausgelöscht, sondern nur umgewandelt werden kann. Unsere Gedanken und Gefühle bestehen ebenfalls aus Energie. Wenn wir also Gefühle, wie Trauer, Schmerz, Wut und Verzweiflung loslassen wollen, können wir sie in neue Gefühle wie Liebe, Glück, Vergebung und Mitgefühl transformieren. Die Gefühle einfach zu ignorieren, zu verdrängen oder sich von ihnen abzuschneiden, würde im Gegenzug nur Energie kosten und Blockaden entstehen lassen.

 

Recyceln = das Sammeln und Wiederverwerten von Gebrauchtem als Rohstoff für Neues.

In der persönlichen Entwicklung ist das Recyceln auch möglich. Das heißt wir können Energien, die in Projekten, Situationen und Erlebnissen verloren oder hängen geblieben sind, gereinigt und recycelt zu uns zurückholen.

 

Metamorphose = Die Wandlung von etwas (in eine andere Gestalt oder in einen anderen Zustand).
no return

Eine Raupe befindet sich in der 2-Dimensionalität (gefräßig auf ihrem Blatt). Danach verpuppt sie sich in ihrem Kokon (Transformationsphase). Sie unterbricht ihr gewohntes Leben und zieht sich in die Dunkelheit zurück. Wenn die Raupe sich letztendlich zu einem Schmetterling verwandelt hat, durchbricht sie den Kokon. Sie hat gelernt zu fliegen und kann somit neue Horizonte erkunden (3-Dimensionalität). Mit dem spirituellen Bewusstsein können wir uns auch über die 3-D-Welt hinaus entwickeln und bewegen.

 

 

Sieben Schritte der spirituellen Transformation:

 

1. Wunsch nach Veränderung. Suche nach Spiritualität. Suche nach Erleuchtung. Suche nach Glück. Meist ausgelöst durch physische, emotionale oder spirituelle Schmerzen und der Einsicht, dass nur Materialismus allein keine dauerhafte Erfüllung bringt. Blick fürs Wesentliche erlangen.

Was brauche ich wirklich um glücklich zu sein?

Die Menschen in unseren Breitengraden sind von dem Wohlstand, der sie umgibt so geblendet, dass sie das Wesentliche aus den Augen verlieren. Wir setzten uns selber unter Druck, immer mehr und immer bessere materielle Güter anzuschaffen und dafür immer mehr Geld verdienen zu müssen. Bis wir irgendwann merken, dass wir Glück und Frieden nur in uns selber finden können. Denn alles was wir besitzen, besitzt auch einen Teil von uns. Jetzt heißt es Raus aus dem Geldspiel, rein in eine neue Bewusstseinsphase der Liebe und vollkommenen Freiheit.

 

 

2. Durch diese Erkenntnis wird ein neuer Prozess in uns angestoßen. Vergebung. Mitgefühl. Annahme. Dadurch entwickeln wir ein tieferes Verständnis für uns selbst und stabilisieren unsere Persönlichkeit. Alte Wunden werden geheilt. Wir bekommen eine neutrale Sichtweise auf Erlebnisse und Erfahrungen und können so die Vergangenheit aufarbeiten. „Raus aus der Illusionswelt“.

 

„Auch wenn ich Fehler mache, liebe und akzeptiere ich mich so wie ich bin.“

„Auch wenn Person X Fehler macht, liebe und akzeptiere ich ihn/sie so wie er/sie ist.“

 

 

Alles ist bereits in uns vorhanden.

Der Loslass- und Transformations-Prozess kann durch das Hoʻoponopono unterstützt werden. Hoʻoponopono, heißt auf hawaiisch: etwas „in Ordnung bringen“, ist ein Verfahren der Hawaiianer und Schamanen, den Kahunas, die es zur Aussöhnung und Vergebung rituell einsetzen.

 

 

3. Unbewusstes bewusst machen. Licht ins Dunkle bringen. Falls wir noch ungelöste Ängste, Probleme und Blockaden haben, projizieren wir diese auf andere und verletzen sie früher oder später damit. Wir müssen uns diese unangenehmen Erfahrungen und Seiten unserer Persönlichkeit bewusst machen und uns ihnen stellen. Wo hat man uns verletzt? Wo haben wir andere verletzt? Was sind unsere Stärken und Schwächen? Wo ist unser blinder Fleck? Was ist unsere Schattenseite?

Haben Sie Mut, in den Spiegel Ihrer Seele zu schauen und den Blick nicht abzuwenden, egal wie schwierig oder schmerzhaft es sein mag. Wir müssen bereit sein, die Wahrheit anzuerkennen. Bringen Sie Ihren Schatten nach vorne, lieben Sie Ihre Schattenseiten!

Vermeiden Sie dabei Scham- und Schuldgefühle, sowie Schuldzuweisungen und Abwehrhaltungen. Schließlich sind diese Verletzungen aus Unwissenheit entstanden. Damit es sich nicht wiederholen kann und wir uns weiterentwickeln können, müssen wir uns deshalb diese Schatten bewusst machen und als Teil von uns annehmen und akzeptieren.

 

„Alle meine Ängste/Verletzungen/Unzulänglichkeiten jetzt loslassen.“

„Alles Mangelempfinden und Glaubenssätze zum Thema X jetzt loslassen.“

 

Dem eigenen Schatten, die Hand reichen. Schattenarbeit ist Lichtarbeit.

 

 

4. Sich selbst wieder aufrichten. Im nächsten Schritt nehmen wir alle unsere Seelenanteile und unser Seelenlicht zu uns zurück und segnen sie mit Licht und Liebe. Wir hören auf, uns selbst oder andere zu verurteilen und nehmen jeden so an wie er ist. Wir erkennen, dass wir uns von den anderen nicht unterscheiden und wir alle Teil eines großen Ganzen sind. Wir geben nicht mehr den Launen des Egos nach und handeln nicht mehr gegen- sondern miteinander. Die Seele treibt unser Denken und Handeln an. Unser inneres Kind und das Seelenkind sitzen nun mit uns auf dem Seelenthron und wir erhalten alle Zepter der Macht zurück.

 

„Ich nehme alle meine Energien, die an ‚X‘ gebunden sind,
an den richtigen Ort in mir selbst recycelt und gesegnet zurück.“

„Ich nehme alle meine Energien, die in allen meinen Reaktionen auf ‚X‘ gebunden sind,
an den richtigen Ort in mir selbst recycelt und gesegnet zurück.“

 

Die multiplen Persönlichkeiten in uns reinigen.

 

 

5. Dankbarkeit ist der Schlüssel zum Glück. Der Ursprung war der Ge-Danke. Dankbar gegenüber sich selbst zu sein, ist der erste Schritt, Energie zu sammeln und Kraft zu tanken. Letztendlich ist die spirituelle Transformation ein Erwachen in die eigene Größe und Selbstbestimmung. Danken Sie allen, die Ihnen geholfen haben, Ihre wahre Größe zu finden und anzunehmen. Leben Sie Ihre Premiumvarianten mit mehr Freude und weniger Schmerz.

„Ich danke allen. die mir geholfen haben.“

Erfüllung, Zufriedenheit und innerer Frieden mit sich SELBST.

 

 

6. Freiheit und Genießen. Auch kleine Erfolge und Teilschritte gehören gefeiert, damit das Unterbewusstsein merkt, dass wir es ernst meinen und die neuen Varianten annehmen wollen. Belohnen Sie sich mit etwas, das Sie gerne mögen. Gönnen Sie sich die Zeit, einem Hobby oder Passion nachzugehen, für die Sie sonst kaum Zeit finden. Mehr Freiheit, das zu tun, was Sie wollen.

„Ich feiere meinen Erfolg.“
„Ich belohne mich.“

Was wollten Sie schon lange machen? Was steht auf Ihrer „The Big Five of Life“ Liste?

 

 

7. Fokussierung und Skalierung. Leben Sie Ihre beste Lebensvariante, Ihre Premiumvariante, die sich im „Hier und Jetzt“ zeigt. Schärfen Sie Ihre Ur-Sinne. Entfalten Sie Ihre Schmetterlingsflügel, Ihre Engelsflügel in voller Pracht. Dehnen Sie Ihr Bewusstsein über die Grenzen hinaus.

Unternehmen Sie heute, was total Verrücktes! Durchschreiten Sie Ihre Komfort-Zone.

 

 

Die Ayahuasca Pflanzensymbole helfen jede Transformation optimal zu realisieren und stellen die notwendigen Ressourcen bereit. Zeit, für Ihre Premiumvariante.

 

Interessieren Sie sich für das Thema Veränderung?

 Zur Transformation hier klicken!

 

Fotoquellen:
Fotolia, © Kimpin
Foto by Yessica Regler